Grillplanken oder plankengriller?

Räucherbretter und  Grillbretter

Hier liegt alles auf der Planke. Feiner Rauchgeschmack. Perfekt für Fisch und Fleisch. Mit den Grillplanken von plankengriller lässt sich ganz entspannt grillen: Grillgut würzen, die Planke wässern, auf der Oberseite einölen, Grillgut auflegen, die Planke mit dem Grillgut indirekt auf dem Grillrost platzieren, Deckel schließen und den perfekten Garpunkt abwarten. Kein Wenden, kein Drehen. Sie sind neugierig geworden und möchten sich detailliertes Wissen über den Trend aneignen? Dann bleibt Ihnen das Lesen der folgenden Absätze nicht erspart…!

Anwendung der Grillplanken

Jedes Holzbrett sollte vor der Anwendung gewässert werden, damit es nicht direkt verbrennt, sondern „nur“ ein leckeres Raucharoma im Grill verbreitet. Eigentlich reicht dazu ein Abspülen mit Wasser, man kann die Planke aber auch über mehrere Stunden mit einem Gewicht beschwert in Wasser legen. Lust auf ein Experiment? Zum „Wässern“ eignen sich auch  Weiß- oder Rotwein oder auch Whiskey! Die jeweiligen Aromen finden sich später geschmacklich in den angerichteten Speisen wieder. Ein Genuss der Extraklasse! Testen Sie weiter mit Lachs, Dorade, Forelle, Entenbrust, Putenkeule oder pikanten Hackbraten. Western Red Cedar, Esche, Buche, Erle, Kirsche? Jede Holzart hat ihre eigene Geschmacks- und Rauchnote. Oder exotische Zitronenzypresse? Alles geht! Probieren Sie die verschiedenen Hölzer und finden Sie Ihren Favoriten. Sie sehen, es gibt unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten für immer andere und neue Geschmackserlebnisse.

Grillplanken richtig vorbereiten

Vor dem Einsatz auf dem Grill das Brettchen abtropfen lassen. Wir haben gute Erfahrung gemacht, die Oberseite mit etwashochwertigem Olivenöl zu bestreichen und dann das Grillgut auflegen. Lachs mit der Hautseite nach unten, Entenbrust mit der Hausseite nach oben. Plankengriller Grillplanken können auf Gas- und Kohlegrills verwendet werden. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Temperatur am Grillrost nicht wesentlich über 190°C liegt und die Planke nicht direkt über der Hizequelle platziert wird. Der Flammpunkt von Holz liegt in etwa bei 200°C!  An der Unterseite der Planke sollte während des Garvorgangs eine Rauchentwicklung erkennbar sein. Sicherheitshinweis: lassen Sie den Grill während des gesamten Vorgangs auf keinen Fall unbeaufsichtigt, da die Planke unter Umständen Feuer fangen könnte. Zum Löschen im Holzkohlegrill einfach alle Luftöffnungen für einen Augenblick verschließen, im Gasgrill reicht oft ein Schuss Weiß- oder Rotwein. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Feuer aus und gut für den Geschmack

Aufsehen erregen um jeden Preis

Aufsehen erregen kann so einfach sein. Ihre Gäste werden nämlich begeistert sein, wenn Sie die Planke direkt vom Grill auf den Tisch stellen und darauf das Essen frisch servieren. Dabei müssen nur zwei Dinge dringend beachtet werden: 1. Tragen Sie Sorge dafür, dass Sie die Planke auf einem hitzebeständigen Untergrund abstellen. 2. Achtung: Die Grillpanke ist heiß und sollte daher nicht gleich mit den Händen berührt werden.

Grillplanken hegen und pflegen

Unsere Plankengriller sind in Frühstücksbrettqualität gefertigt und auf alle Fälle mehrfach verwendbar. Das Holz ist unbehandelt. Nach Gebrauch einfach mit Wasser und Wurzelbürste reinigen und gut trockenen lassen.

Nicht die richtige Größe dabei? Bei einigen Holzarten können wir problemlos Sondermaße fertigen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Räucherbretter und  Grillbretter Hier liegt alles auf der Planke. Feiner Rauchgeschmack. Perfekt für Fisch und Fleisch. Mit den Grillplanken von plankengriller lässt sich ganz entspannt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Grillplanken oder plankengriller?

Räucherbretter und  Grillbretter

Hier liegt alles auf der Planke. Feiner Rauchgeschmack. Perfekt für Fisch und Fleisch. Mit den Grillplanken von plankengriller lässt sich ganz entspannt grillen: Grillgut würzen, die Planke wässern, auf der Oberseite einölen, Grillgut auflegen, die Planke mit dem Grillgut indirekt auf dem Grillrost platzieren, Deckel schließen und den perfekten Garpunkt abwarten. Kein Wenden, kein Drehen. Sie sind neugierig geworden und möchten sich detailliertes Wissen über den Trend aneignen? Dann bleibt Ihnen das Lesen der folgenden Absätze nicht erspart…!

Anwendung der Grillplanken

Jedes Holzbrett sollte vor der Anwendung gewässert werden, damit es nicht direkt verbrennt, sondern „nur“ ein leckeres Raucharoma im Grill verbreitet. Eigentlich reicht dazu ein Abspülen mit Wasser, man kann die Planke aber auch über mehrere Stunden mit einem Gewicht beschwert in Wasser legen. Lust auf ein Experiment? Zum „Wässern“ eignen sich auch  Weiß- oder Rotwein oder auch Whiskey! Die jeweiligen Aromen finden sich später geschmacklich in den angerichteten Speisen wieder. Ein Genuss der Extraklasse! Testen Sie weiter mit Lachs, Dorade, Forelle, Entenbrust, Putenkeule oder pikanten Hackbraten. Western Red Cedar, Esche, Buche, Erle, Kirsche? Jede Holzart hat ihre eigene Geschmacks- und Rauchnote. Oder exotische Zitronenzypresse? Alles geht! Probieren Sie die verschiedenen Hölzer und finden Sie Ihren Favoriten. Sie sehen, es gibt unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten für immer andere und neue Geschmackserlebnisse.

Grillplanken richtig vorbereiten

Vor dem Einsatz auf dem Grill das Brettchen abtropfen lassen. Wir haben gute Erfahrung gemacht, die Oberseite mit etwashochwertigem Olivenöl zu bestreichen und dann das Grillgut auflegen. Lachs mit der Hautseite nach unten, Entenbrust mit der Hausseite nach oben. Plankengriller Grillplanken können auf Gas- und Kohlegrills verwendet werden. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Temperatur am Grillrost nicht wesentlich über 190°C liegt und die Planke nicht direkt über der Hizequelle platziert wird. Der Flammpunkt von Holz liegt in etwa bei 200°C!  An der Unterseite der Planke sollte während des Garvorgangs eine Rauchentwicklung erkennbar sein. Sicherheitshinweis: lassen Sie den Grill während des gesamten Vorgangs auf keinen Fall unbeaufsichtigt, da die Planke unter Umständen Feuer fangen könnte. Zum Löschen im Holzkohlegrill einfach alle Luftöffnungen für einen Augenblick verschließen, im Gasgrill reicht oft ein Schuss Weiß- oder Rotwein. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Feuer aus und gut für den Geschmack

Aufsehen erregen um jeden Preis

Aufsehen erregen kann so einfach sein. Ihre Gäste werden nämlich begeistert sein, wenn Sie die Planke direkt vom Grill auf den Tisch stellen und darauf das Essen frisch servieren. Dabei müssen nur zwei Dinge dringend beachtet werden: 1. Tragen Sie Sorge dafür, dass Sie die Planke auf einem hitzebeständigen Untergrund abstellen. 2. Achtung: Die Grillpanke ist heiß und sollte daher nicht gleich mit den Händen berührt werden.

Grillplanken hegen und pflegen

Unsere Plankengriller sind in Frühstücksbrettqualität gefertigt und auf alle Fälle mehrfach verwendbar. Das Holz ist unbehandelt. Nach Gebrauch einfach mit Wasser und Wurzelbürste reinigen und gut trockenen lassen.

Nicht die richtige Größe dabei? Bei einigen Holzarten können wir problemlos Sondermaße fertigen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Topseller
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen